Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   13.08.14 22:48
   
Hört sich panik
   13.08.14 22:50
   
Hört sich panik
   13.08.14 22:53
   
--Edit Fie
   13.08.14 22:56
   
--Edit Fie
   13.08.14 23:20
   
   30.08.14 22:14
   
Liebe Lilly, wie du sch

http://myblog.de/holamalaga

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein bisschen Poetry, weil Amerika mit mir das Einmonatige feiert.

Ein Monat oder vier Wochen, ganz egal wie man es nennt, es ist eine ziemlich lange Zeit schon, in der ich jetzt hier in Málaga bin. Rückblickend kommt es mir vor, als sei ich schon immer und irgendwie doch erst seit gestern hier. Zeitgefühl ist eine komische Angelegenheit. Aus gegebenem Anlass hab ich gestern mit Jenny und Rachel im Starbucks auf die Zeit hier angestoßen. Wir freuen uns außerdem auf ein gemeinsames Wochenende im Herbst in Ronda! Ansonsten nicht viel Neues, der Alltag hat sich breitgemacht und lässt das Leben hier fast schon ein bisschen langweilig wirken, obwohl ich wohl eigentlich das Leben hier feiern sollte. Denn ich befinde mich wohl in der Blüte des Lebens. Aber weil ich das anders seh und weil Poetry Slam das Topthema mit den Amerikanern ist und weil ich dazu folgendes entdeckt habe, post ich hier das einfach mal.. ein schönes Gedicht, dass irgendwie gut beschreibt: "Das Blatt liegt vor mir in reinem Weiß, Blütenweiß, ich will’s beschreiben und weiß ich bin in der Blüte des Lebens, darin wovon man später spricht, Jugend und Tugend, moralisch oder nicht Belebt, Gelebt und irgendwann verlebt weiß ich, die Blüte des Lebens ist niemals Blütenweiß. Ich hör die Sirenen, den Tumult in den Straßen, Die Leute die geschäftig ihrem Alltag nachgehen, Alle gemeinsam und doch jeder für sich Beschäftigt mit Dingen, die uns nichts angehen und trotzdem frag ich mich, wer mag das wohl sein, lässig an der Wand gelehnt, Warten auf ein Grün, wenn Rot die Stadt dominiert. Voller Erwartung auf den einen Punkt fixiert Vertieft in Gedanken, den Alltag im Kopf Der ewige Trott, Tag ein Tag aus Stell ich meine Musik auf laut und Tanz. Ich tanz und lass mich einfach so treiben auf den Wellen des Rhythmus der laut in meinem Kopf pulsiert. Die Blüte des Lebens, wann blüht die überhaupt? Wenn alles Leben erwacht vom Lied der Welt, Betrunken von Sonne im Herzen des Sommers? Wenn die Töne in Orange und Rot die Welt in ihre Farben hüllen oder wenn der weiße Schnee alles Dunkle unter sich bedeckt? Ich glaube an das Irgendwie Immer. An die Vielseitigkeit, Vielschichtigkeit und Andersartigkeit. Das Individuelle, weil alles sein Glück irgendwo anders findet. Vielleicht blüht die Blüte blütenweiß, aber auch rot oder gelb oder blau – wer weiß, Vielleicht mal so mal so, so ganz je nach dem Was war, was ist, was uns bewegt. Sie ist vielseitig, vielschichtig, irgendwie andersartig. Denn wenn man sie sieht, dann sieht jeder sie anders. Weil Kunst nicht vom Künstler abhängt sondern vom Betrachter. Komm raus aus dem Alltag, raus aus dem Trott, hör auf das Rot zu fixieren und geh einfach los Wechsel den Blickwinkel, sieh dich an und sieh dann ein: Die Blüte des Lebens ist nicht blütenweiß, weil weiße Blüten irgendwann verblühen. Die Blüte des Lebens aber, die blüht irgendwie immer. Sie ist vielseitig, vielschichtig und irgendwie andersartig. Sie ist ganz sie selbst, sie ist ganz du selbst. In all den Facetten, all den Nuancen, die Leben zu Leben machen Nimm das Weiß und färb es ein. Bunt und schillernd, glitzernd mit einem Hauch Brilliant. Wechsel die Farbe und alles scheint in anderem Licht, weil das nicht die anderen ausmacht, aber nunmal dich. Sie sagen ich steh in der Blüte des Lebens und wissen nicht Sie tun es auch, wenn auch in anderer Farbe als ich." Keine Ahnung, ob ihr Literatur-Muffel, Gedichtinterpreten oder SchöneWorte-Macher seid.. Ich fand diese Ausführung von Poetry Slam ziemlich gut, wer mehr will kann ja einfach mal googlen und wer kommentieren will, der tue das bitte. Ich dachte ein wenig Kultur in diesem Blog ist nicht verkehrt.. vielleicht wusste ich auch einfach nicht, was ich euch sonst aus meinem langweiligen Alltag erzählen sollte. Bis bald mit versprochenem, längerem, informativeren Eintrag!
6.9.14 19:08
 
Letzte Einträge: Leben leben , Oh Darling, don't you ever grow up.. , 50 Tage Málaga, 45 Tage später , FELIZ NAVIDAD


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung