Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   13.08.14 22:48
   
Hört sich panik
   13.08.14 22:50
   
Hört sich panik
   13.08.14 22:53
   
--Edit Fie
   13.08.14 22:56
   
--Edit Fie
   13.08.14 23:20
   
   30.08.14 22:14
   
Liebe Lilly, wie du sch

http://myblog.de/holamalaga

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FELIZ NAVIDAD

Paula Modersohn-Becker sagte einmal "Weihnachten ist ein Fest für die Menschheit. Es kommt über einen und legt sich warm und weich auf einen und duftet nach Tannen und Wachskerzen und Lebkuchenmännern und nach vielem was es gab und nach vielem, was es geben wird." Nun ich habe hier in Spanien weder Tannen, noch Wachskerzen, noch Lebkuchenmänner. Eigentlich nur warme 21 Grad, den Duft nach reifen Orangen und Palmen, in denen die Papageien ihre Nester bauen. Fröhliche Weihnachten! Tatsächlich dachte ich Ende November noch, Weihnachten in Spanien bedeutet Weihnachten ohne Weihnachtsstimmung. Jetzt, Ende Dezember, muss ich zugeben, schon lange nicht mehr so viel Weihnachten gespürt zu haben, wie hier. Nicht nur, weil die Stadtbeleuchtung der Wahnsinn ist, nicht nur, weil es in den Straßen nach gebrannten Nüssen der Straßenverkäufer riecht, nicht nur, weil die Straßenmusiker auf allen möglichen Instrumenten Weihnachtslieder anstimmen, oder es in den Geschäften Weihnachtsangebote gibt, auch nicht, weil ich die Ehre hatte, mit zwei kleinen Kindern Plätzchen zu backen, Adventskalender zu öffnen oder Weihnachtskonzerte zu besuchen, sondern weil ich Zeit hatte. So beschäftigt ich gewesen bin mit meinen täglichen Aufgaben, haben wir uns in meiner Gastfamilie doch jeden Abend Zeit genommen, um bewusst zur Ruhe zu kommen und uns klar zu machen, was Weihnachten eigentlich bedeutet. Es bedeutet, dass das Licht in unsere Welt gekommen ist. Gott ist Mensch geworden, um uns eine Beziehung mit ihm zu ermöglichen. Er hat aus Liebe seinen Sohn gegeben. Liebe ist das, was ich in den letzen Wochen und Monaten von allen Seiten erfahren durfte: meine Gastfamilie, die mich so herzlich aufgenommen hat, neue Freunde, die ich kennenlernen durfte und die meine Zeit hier so besonders gemacht haben, alte Freunde, die so liebevoll nach mir gefragt haben und vor allem meine Familie zuhause, die jeden meiner Tiefpunkte mitgemacht und weggetröstet hat, die mich unterstützt hat und obwohl kilometerweit entfernt, doch immer für mich da war. Liebe ist es, wenn ich sehe, wie Gott mich hier nach Spanien geführt hat, um sich mir zu offenbaren in Menschen, in seinem Wort und in seinen Wundern, die ich hier erleben durfte. Liebe ist es, wenn ich daran denke, dass heute Abend Menschen zu uns kommen, damit wir gemeinsam und niemand allein, dieses Fest feiern dürfen. Liebe ist es, wenn ich hier sitze, meinen Aufenthalt hier Revue passieren lasse und lächeln muss, weil es das war, was ich mir kaum zu hoffen wagte: Die beste, prägendste, aufregendste, spannendste, aufwühlendste, wundervollste und eindrücklichste Erfahrung meines Lebens. Weihnachten hängt also nicht davon ab, welchen Tannenbaum wir haben, wie viel Dekoration den Raum schmückt oder wie viele Weihnachtsmärkte wir besucht haben. Weihnachten beginnt im Herzen. Denn das Geschenk, dass Gott uns in Jesus gemacht hat, sollen wir von Herzen annehmen, und ich hoffe, dass du - lieber Leser - weißt, dass das dein Geschenk von Gott ist. Er wartet schon auf dich. Man merkt diesem Eintrag wohl schon an, dass es der letzte von mir sein wird. Denn nach Weihnachten ist es für mich an der Zeit, wieder heimzukehren in die Heimat. Wie ich bereits sagte: Wie schnell die Zeit manchmal vorübergeht ist eine verrückte Angelegenheit. Was bleibt mir also noch zu sagen? Ehrlich gesagt bin ich zum ersten Mal und ganz ehrlich nur eines: sprachlos. Es ist komisch, aber ich habe hier so viele unglaubliche, zauberhafte Dinge erlebt, die ich momentan gar nicht in Worte fassen kann. Ich habe Zeiten durchgestanden, die ich nicht einmal mit jemandem teilen will, jedenfalls noch nicht, weil es keiner nachempfinden könnte. Voller Dankbarkeit, Liebe und Staunen mache ich mich also auf den Weg nach Hause. Wieder mal heißt es Abschied nehmen, aber Abschied heißt ja bekanntlich etwas Neues kommt. Ich bin gespannt, wo die Reise diesmal hingeht. Also dann... Alles auf Anfang!
24.12.14 16:35
 
Letzte Einträge: Leben leben , Oh Darling, don't you ever grow up.. , Ein bisschen Poetry, weil Amerika mit mir das Einmonatige feiert. , 50 Tage Málaga, 45 Tage später


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung